Miss you Herunterladen pdf.epub.txt buch (Online Lesen)

Miss you Herunterladen (Online lesen.Download) frei buch PDF, ePub, Kindle

Miss you als Buch


Produktdetails

Titel: Miss you

Autor/en: Kate Eberlen

ISBN: 3453291832

EAN: 9783453291836

Roman.

Originaltitel: Miss You.

Übersetzt von Stefanie Fahrner, Babette Schröder

Diana Verlag

24. August 2016 – kartoniert – 574 Seiten




Buch auf Deutsch!


Herunterladen Miss you frei buch pdf mobi epub mp3 fb2 CD txt doc kindle Ibook iOS:



Miss you (0.00 EUR)


Herunterladen Miss you buch frei:

SPIEGEL-2

Miss you.pdf (EUR-0.00)

Miss you.epub (EUR-0.00)

Miss you.doc (EUR-0.00)

Miss you.txt (EUR-0.00)

Miss you.mobi (EUR-0.00)

Stunden damit verbracht haben, online nach Multimedia-Inhalten zu suchen, und jetzt, während Sie neue Bücher, Zeitschriften und berühmte Comic-Bücher genießen.

Es ist hier und es ist kostenlos. Daher müssen Sie sich registrieren:

  • Bücher, Zeitschriften und Comics unbegrenzt, wohin Sie gehen: direkt zu Ihrem Browser auf Ihrem Computer oder Tablet.
  • Mehr als 10 Millionen Titel decken alle möglichen Genres ab.
  • Holen Sie sich die besten Bücher, Magazine und Comics in jedem Genre, einschließlich Action, Abenteuer, Anime, Manga, Kinder und Familie, Klassiker, Anleitungen, Drama, Ausländisch, Horror, Musik, Romantik, Science-Fiction, Fantasy, Sport und mehr.
  • Jeden Tag werden neue Titel hinzugefügt! Wir wollen die Dinge neu halten.
  • Alle Plattformen. Vollständig optimiert
  • Entdecken Sie, warum Tausende von Menschen jeden Tag gehen.
    Registrieren Sie sich und genießen Sie Ihre Unterhaltung, unbegrenzt!
    Preis des Buches:

    Beschreibung

    Was, wenn du deine große Liebe immer ganz knapp verpasst?

    Eine Sekunde lang treffen sich ihre Blicke, doch bevor sie sich anlächeln oder ein paar Worte wechseln können, ist der Moment schon wieder vorbei. Von da an beginnt für Tess und Gus eine Reise, die sich Leben nennt. Große und kleine Augenblicke warten auf sie, Kummer und Freude. Doch beide ahnen, dass sie Wege gehen, die sie nicht glücklich machen. Weil ihnen das Entscheidende fehlt. Was sie nicht wissen: Tess und Gus sind perfekt füreinander, und obwohl sie sich längst begegnet sind, haben sie es nicht bemerkt. Wann ist der alles entscheidende Moment für die große Liebe endlich da?

    Portrait

    Kate Eberlen wuchs in einer Kleinstadt in der Nähe von London auf und verbrachte ihre Kindheit damit, zu lesen und sich in fremde Welten zu träumen. Nach ihrem Studium der klassischen Philologie hatte sie mehrere Jobs in der Verlags- und Medienbranche. Heute lehrt sie Englisch als Fremdsprache und verbringt so viel Zeit wie möglich in ihrem Sehnsuchtsland Italien. Kate Eberlen ist verheiratet und hat einen Sohn.

    Leseprobe

    Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

    Pressestimmen

    “Ihr Debüt ‘Miss you’ ist die Romantik-Sensation des Sommers.” FREUNDIN



    Bewertungen unserer Kunden


    Etwas zu lang geretene Liebesgeschichte!

    von

    Nightmarebookshelf



    – 08.10.2016

    Dieses Buch habe ich schon öfters auf Youtube gesehen und habe auch sehr gute Meinungen dazu gehört, außerdem hat mich der Klappentext total angesprochen, deshalb ist es auch bei mir eingezogen. Den Anfang fand ich richtig schön. Die Hauptpersonen sind derzeit in Italien im Urlaub und sofort wird dem Leser eine wunderbare Atmosphäre geboten. Man fühlt sich, als wäre man selbst dort und genießt die frische Luft. Dort treffen Tess und Guss auch das erste Mal aufeinander, aber nur ganz kurz. Ab dann geht jeder seinen eigenen Weg und man begleitet die beiden über etliche Jahre lang in ihrem Leben. Demnach ist das Buch aus 2 Sichten geschrieben: Tess und Guss. Durch die beiden Erzählungen hat man das Gefühl, man lese 2 unterschiedliche Geschichten, was man an sich ja auch tut, trotzdem hat dies etwas ganz besonderes, da beides in ein Buch gefasst ist.
    Beide Charaktere haben ihre ganz eigenen Probleme. Man merkt sofort bei Tess was sie für einen Charakter hat: Sie stellt ihre eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund, um ihrer Familie zu helfen und damit es dieser gut geht. Anschließend lernt man Guss kennen, auch er war mir am Anfang sehr sympathisch, doch leider änderte ich dies nach einer Weile. Er fing an Dinge zu machen, die einfach unlogisch waren. Klar, jeder macht mal Fehler, aber er hat immer wieder die gleichen Fehler gemacht, was nach einer weile einfach keinen Sinn gemacht hat. Das Buch ist recht dick, was dazu führt, dass die Geschichte, meiner Meinung nach, viel zu lang wird. Sie kommt einen sehr langezogen vor und jedes kleine Detail wird beschrieben, was ich nicht als nötig erachtet habe. Dadurch, dass die Beiden sich zu Anfang nur kurz sehen, wird nicht weiter auf eine Verbindung eingegangen, was dazu führt das die Liebesgeschichte von Tess und Guss viel zu kurz kommt. Es wird viel eher in die anderen Liebschaften von den Hauptcharakteren eingegangen, was ich nicht so schön fand. Mir hätte es viel besser gefallen, wenn die Liebesgeschichte zwischen den Beiden länger wär, dafür andere stellen weggelassen werden.
    Ich dachte das Buch gehe in die Richtung von Jojo Moyes Büchern, dem war aber leider nicht so, was ich etwas schade fand, aber nicht so doll, da das Buch sein ganz Eigenes hat.

    Fazit
    Eine Liebesgeschichte die leider viel zu kurz kommt, obwohl auf dieser eigentlich der Schwerpunkt liegen sollt. Das Buch ist viel zu lang geraten, trotzdem hat das Buch immer noch etwas ganz Eigenes.


    Anders als erwartet

    von

    jiskett



    – 26.09.2016

    Es fällt mir wirklich sehr schwer, Miss You zu bewerten. Die Geschichte ist ganz anders, als ich erwartet hatte – nicht wirklich eine Liebesgeschichte, sondern die Erzählung des Lebens der beiden Figuren und wie sie Entscheidungen treffen und nicht treffen, die sie schließlich (nach knapp 500 Seiten) richtig zusammenführen. Der Aspekt, dass sie einander immer wieder knapp verpassen, kam dabei recht kurz und erst am Ende zeigt sich, wie groß diese Zufälle eigentlich waren.

    Auf der einen Seite hat mir das Buch recht gut gefallen. Ich fand die Lebensgeschichten von Gus und Tess interessant und sie waren auch wichtig, gerade, wenn man bedenkt, dass alles im Leben der beiden dafür gesorgt hat, dass sie zu den Menschen werden, die sie sein mussten, um sich ineinander verlieben zu können. Allerdings gab es hier für meinen Geschmack viel zu viel Drama. Jedem der beiden passieren gefühlt tausende schreckliche Dinge und irgendwann habe ich mich gefragt, ob die Autorin eine Checkliste abarbeitet. Eine schwere Krankheit, viel zu viel Verantwortung für einen jungen Menschen, (zu großen Teilen) schreckliche Eltern, Pech in der Liebe, Schicksalsschläge im Umfeld, … natürlich gibt es im Leben auch Schattenseiten und es ist realistisch, dass auch schreckliche Dinge passieren; am Anfang hat mir dieser Aspekt der Geschichte auch gefallen, da es unglaubwürdig gewesen wäre, wenn Gus und Tess ein perfektes Leben gehabt hätten, aber als dann immer mehr kam war es für mich einfach zu viel auf einmal.
    Dazu kommt, dass die Charaktere für mich fast alle ziemlich unsympathisch waren. Auch hier kann man sagen, dass die Autorin realistische Figuren mit Ecken und Kanten geschaffen hat, die menschlich handeln und nicht perfekt sind, aber es viel mir sehr schwer, gute Seite bei ihnen zu sehen. Bei den Protagonisten war es zum Glück anders; zwar machen auch Tess und Gus ziemlich viele Fehler, verletzen ihre Mitmenschen und treffen Entscheidungen, die ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte, aber die beiden waren im Großen und Ganzen sympathisch. Dies könnte natürlich auch daran liegen, dass sie (immer abwechselnd) die Ich-Erzähler des Buches sind und man deshalb nachvollziehen kann, warum sie so handeln, wie sie es tun.

    Die Liebesgeschichte selbst fand ich eigentlich ganz schön. Sie kam mir persönlich viel zu kurz, da die ganzen Momente, in denen sie sich verpassen, logischerweise eher klein und beiläufig sind, aber am Ende ergab sich hieraus doch ein schönes Gesamtbild und auch die Verbindung der beiden fand ich glaubwürdig. Nachdem sie sich endlich kennen gelernt haben, war ihr Umgang miteinander ganz süß und man hat auch gespürt, dass sie zusammen passen und dass die Verbindung echt ist. Zwar geht alles ein bisschen schnell, aber es hat irgendwie zu der Geschichte gepasst, die erzählt wurde – auch wenn ich nach all der Wartezeit wirklich gerne mehr von der eigentlichen Beziehung gesehen hätte. Es passt eben zu dem Konzept, dass es irgendwo den einen Richtigen gibt, der auf dich wartet, das ich persönlich auch schön finde.

    Bei meiner Bewertung bin ich zwiegespalten; einerseits hatte ich Probleme mit dem ganzen Drama und auch die Figuren haben es mir nicht immer leicht gemacht, die Geschichte zu genießen, aber andererseits lässt sich das Buch gut lesen und ich mag das Konzept sehr. Obwohl die Liebesgeschichte meiner Meinung nach ausführlicher hätte behandelt werden sollen, mochte ich die vielen kleinen Momente, in denen sie sich verpasst haben, und auch das Zusammentreffen am Ende. Deshalb gibt es von mir den guten Durchschnitt – 3 Sterne.


    Die Suche nach der wahren Liebe

    von

    Catmaniac



    – 02.02.2017

    Tess macht mit ihrer Freundin Doll eine Reise nach Italien, bevor sie mit ihrem Studium beginnen wird. Sie ist jung und fröhlich, ihr ganzes Leben liegt noch vor ihr. Hier begegnet sie zum ersten Mal Gus. Ganz kurz, eine völlig unbedeutende Begegnung. Gus selbst versucht gerade zusammen mit seinen Eltern über den Tod von Ross, Gus` älterem Bruder, hinwegzukommen. Wieder zu Hause, geht für beide das Leben weiter. Bei Tess mit einer Nachricht, die ihre weiteren Pläne völlig verändern, bei Gus mit dem Gefühl von Schuld. Beide Leben nehmen ihren Lauf, mit allen Höhen und Tiefen, die ein Leben eben so mit sich bringt. Und Tess und Gus haben immer das Gefühl, es fehlt etwas ¿

    Die Idee zum Plot ist großartig. Auch sind die beiden Erzählstränge Tess/Gus interessant geschrieben. Beide Leben laufen sehr unterschiedlich. Man erkennt am Stil, wessen Part man gerade liest. Das mag ich sehr. Obwohl alle Ereignisse logisch ineinander greifen und stimmig sind, verliert die Story irgendwann ein wenig. Ich habe mehr und andere kleine Begegnungen erwartet, vor allem mit etwas mehr Erinnerungswert für Tess und Gus.

    Erst auf den letzten einhundert Seiten nimmt die Geschichte wieder Fahrt auf und macht mir so viel Spaß, wie auf den ersten hundert Seiten. Gerade Gus` Part ist dazwischen ein wenig eintönig und uninteressant, obwohl sein Charakter sehr liebenswert ist.

    Die Figuren allgemein sind mit wenigen Strichen sehr aussagekräftig gezeichnet. Sie haben alle genug Tiefe, um nicht blass zu wirken. Sowohl die Netten, als auch die weniger Sympathischen sind lebendig und realitätsnah gestaltet. Der Sprachstil (beide Parts sind in der Ich-Form gehalten) ist schnörkellos und gut zu lesen. Obwohl Gus Arzt ist, wird er nicht als snobistischer Akademiker dargestellt und seine Art zu sprechen ist freundlich und liebevoll, selbst dann, wenn er allen Grund hätte, ausfallend zu werden oder seinen Doktortitel heraushängen zu lassen. Tess steckt voller Potenzial, das sie aber zurückhält. Man spürt instinktiv, dass beiden etwas fehlt und hofft, sie finden zusammen, um gemeinsam ein Ganzes zu bilden.

    Da der Leser die beiden Protagonisten über volle 16 Jahre begleitet, erlebt er deren Erwachsenwerden direkt mit. In dieser Zeit stellen sich vielen Menschen Probleme in den Weg, doch bei Tess und Gus sind es dann doch schon wirkliche Pakete, die sie zu schleppen haben. Vielleicht ist hier zu viel abgeladen worden und zum Teil auch zu oberflächlich abgehandelt worden.

    Wie gut oder happy das Ende nun ist, kann man so gar nicht sagen. Mir fehlt hier ein wenig. So ganz zufriedenstellend ist es nicht. Einiges ist noch offen und nach so vielen Seiten hätte ich da etwas anderes erwartet, auch wenn ich nicht der typische Liebesromanleser bin. "Miss You" ist auch kein typischer Liebesroman, denn Romantik ist hier nicht sehr viel zu finden.

    Es ist nicht einfach, dem Buch mit einer Wertung gerecht zu werden. Es hat mich nicht übermäßig angestrengt, aber ich bleibe mit ein wenig Enttäuschung zurück. Die Lesezeit habe ich nicht als vergeudet empfunden und ich musste mich auch nicht durch das Buch quälen. Insgesamt finde ich drei Sterne als faire Lösung.


    Mehr zwei Lebensgeschichten als eine Liebesgeschichte

    von

    Lasszeilensprechen



    – 19.10.2016

    Was ist, wenn du deine große Liebe immer wieder ganz knapp verpasst? Ihr über den Weg zu laufen, ohne zu wissen, dass er oder sie der / die Richtige ist und sich dann wieder aus den Augen zu verlieren? Genauso geht es Tess und Gus, die sich immer mal wieder in unwichtigen oder prägenden Momenten über den Weg laufen, ohne groß Notiz vom anderen zu nehmen. Beide sind nicht glücklich in ihrem Leben; ob sie ihr Glück bei jemanden finden können, den sie noch gar nicht kennen?

    Das Cover ist so schlicht, dass es schon wieder meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Außerdem interessierte mich die Geschichte, weil ich wissen wollte, wie sich die beiden verfehlen und allmählich näher kommen. Die Story damit beginnt, dass sich Tess und Gus als Jugendliche in Florenz über den Weg laufen. Nach dieser Begegnung wird abwechselt aus der Ich-Perspektive das Leben der beiden beleuchtet. So kann man die Denkweise der beiden besser kennenlernen, wobei ich zugeben muss, dass ich mich mit keinen von beiden letztendlich identifizieren konnte. Tess ist voller Selbstzweifel und versucht vergeblich eine Familienhauptrolle einzunehmen. Gus vollzieht praktisch eine Fehlentscheidung nach der anderen. Das Leben der beiden ist nicht unbedingt uninteressant, beide leiden unter dem Tod eines geliebten Menschens und einer gestörten familiären Beziehung. Aber es entsprach einfach nicht dem, was ich erwartet habe.

    Das geschieht dann auch so auf einigen hundert Seiten. Es scheint, als widme sich die Autorin zwei separaten Geschichten. Auch wenn es ab und an Überschneidungen gibt, sind diese oftmals so unbedeutend, dass der Leser fast danach suchen muss. Man fiebert nicht mit, ob sich die beiden schon wieder verpassen. Dadurch wird die Geschichte leider langatmig. Kurz vor Ende wird man als Leser belohnt – und gleichzeitig enttäuscht. Die beiden treffen nun (bewusst) aufeinander und innerhalb kürzester Zeit wird das Ende abgehandelt. Praktisch wie eine Liebesstory die rasant von 0 auf 100% wechselt. Das konnte mich leider überhaupt nicht berühren und lässt auch den vorherigen Part nicht besser dastehen.

    Leider blieb die Liebesgeschichte in Miss you auf der Strecke. Ich habe zwar nichts gegen andersartige Liebesgeschichten, aber hier konnte ich nicht viel davon finden. Erst zu langatmig, gegen Ende definitiv zu kurz. Leider kann ich nur zwei Sterne vergeben. Ich muss zugeben, dass die Meinungen zu dem Buch arg auseinander klaffen. Es bleibt also jedem selbst offen, herauszufinden, wie einem die Story von Tess und Gus gefällt.



    Eigene Bewertung schreiben


    Zur Empfehlungs Rangliste




    TAGS:

    Online Miss you eBuch, Buch Miss you FB2, Herunterladen Miss you PDF , Herunterladen Miss you MOBI, Online Miss you buch, Frai Herunterladen Miss you IPhone, Online buch Miss you PDF, Frai Miss you DJVU, Frai herunterladen Miss you TXT, Herunterladen Miss you RTF, Online Miss you FB2 , e-buch Miss you herunterladen TXT, Frai Miss you herunterladen buch, e-buch Miss you herunterladen MOBI, Herunterladen Miss you IPad, Lesen Miss you MOBI, Lesen Miss you DOC, Frai Miss you AWZ, herunterladen e-buch Miss you iPad , Frai Miss you DJVU, Herunterladen Miss you e-buch frai, Frai herunterladen Miss you DVD, Lesen Miss you TXT, Buch Miss you herunterladen DJVU, Miss you herunterladen buch frai, Miss you herunterladen buch pdf frai, Miss you pdf buch herunterladen frai, Herunterladen e-buch Miss you pdf frai, Miss you herunterladen buch epub frai, Miss you ePub buch herunterladen frai.

    About Author

    admin

    Add a Comment