Das Seehaus Herunterladen pdf.epub.txt buch (Online Lesen)

Das Seehaus Herunterladen (Online lesen.Download) frei buch PDF, ePub, Kindle

Das Seehaus als Buch


Produktdetails

Titel: Das Seehaus

Autor/en: Kate Morton

ISBN: 3453291379

EAN: 9783453291379

Roman.

Originaltitel: The Lake House.

Übersetzt von Charlotte Breuer, Norbert Möllemann

Diana Verlag

29. Februar 2016 – gebunden – 604 Seiten




Buch auf Deutsch!


Herunterladen Das Seehaus frei buch pdf mobi epub mp3 fb2 CD txt doc kindle Ibook iOS:



Das Seehaus (0.00 EUR)


Herunterladen Das Seehaus buch frei:

SPIEGEL-2

Das Seehaus.pdf (EUR-0.00)

Das Seehaus.epub (EUR-0.00)

Das Seehaus.doc (EUR-0.00)

Das Seehaus.txt (EUR-0.00)

Das Seehaus.mobi (EUR-0.00)

Stunden damit verbracht haben, online nach Multimedia-Inhalten zu suchen, und jetzt, während Sie neue Bücher, Zeitschriften und berühmte Comic-Bücher genießen.

Es ist hier und es ist kostenlos. Daher müssen Sie sich registrieren:

  • Bücher, Zeitschriften und Comics unbegrenzt, wohin Sie gehen: direkt zu Ihrem Browser auf Ihrem Computer oder Tablet.
  • Mehr als 10 Millionen Titel decken alle möglichen Genres ab.
  • Holen Sie sich die besten Bücher, Magazine und Comics in jedem Genre, einschließlich Action, Abenteuer, Anime, Manga, Kinder und Familie, Klassiker, Anleitungen, Drama, Ausländisch, Horror, Musik, Romantik, Science-Fiction, Fantasy, Sport und mehr.
  • Jeden Tag werden neue Titel hinzugefügt! Wir wollen die Dinge neu halten.
  • Alle Plattformen. Vollständig optimiert
  • Entdecken Sie, warum Tausende von Menschen jeden Tag gehen.
    Registrieren Sie sich und genießen Sie Ihre Unterhaltung, unbegrenzt!
    Preis des Buches:

    Beschreibung

    Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft

    Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

    Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren des Jungen nach, der in jener Nacht verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld …

    Portrait

    Kate Morton, geboren 1976, wuchs im australischen Queensland auf, studierte Theaterwissenschaften in London und Englische Literatur in Brisbane. Ihre Romane “Das geheime Spiel”, “Der verborgene Garten”, “Die fernen Stunden” und “Die verlorenen Spuren” verkauften sich in 38 Ländern insgesamt über zehn Millionen Mal. Auch in Deutschland eroberte sie ein Millionenpublikum, alle Romane sind SPIEGEL-Bestseller. Kate Morton lebt mit ihrer Familie in Australien und England.

    Leseprobe

    Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

    Pressestimmen

    “Die australische Bestsellerautorin Kate Morton läuft in ‘Das Seehaus’ wieder zu Hochform auf. Ihr neuer Roman erzählt von verbotener Liebe und tiefer Schuld.” BRIGITTE Spezial “Die 180 besten Bücher des Jahres”



    Bewertungen unserer Kunden


    Spannend bis zum Schluß

    von

    vielleser18



    – 03.04.2016

    1933, Mitsommernacht. Eine riesige Party findet auf den Anwesen der Edevane¿s in Cornwall statt. Am Morgen wird festgestellt, dass der jüngste Sproß der Familie, Theo (11Monate), verschwunden ist.
    70 Jahre später leben noch seine Schwestern Alice, eine inzwischen berühmte Krimiautorin, und Deborah, Politikerwitwe.

    Polizistin Sadie Sparrow hat sich in einen Fall zu stark verbissen und dabei einen großen Fehler gemacht. Sie nimmt eine unfreiwillige Auszeit bei ihrem Großvater in Cornwall und entdeckt dabei das Landgut der Edevane¿s, das seit 70 Jahren verlassen ist, aber immer noch so eingerichtet ist wie 1933. Ihre Neugier ist erwacht, als sie von dem ungelösten Fall hört.

    Das Buch ist wirklich ein dicker Wälzer. Über 600 Seiten. Es war mein erstes Buch von Kate Morton und wird sicher nicht mein letztes gewesen sein, denn sie hat es geschafft micht komplett in dieses Buch mit hinein zu ziehen. Ihre Figuren wirken so real, die Geschichte wurde so fesselnd geschrieben, sie blieb spannend bis zu Schluß. Immer wieder neue Wendungen haben auch mich als Leser auf verschiedene Überlegungen gebracht, die sich oft als Irrwege herausgestellt haben. Erst kurz vor dem Ende habe ich eine Ahnung gehabt und die Auflösung war dennoch sehr logisch.

    Das Buch wechselt häufig – nicht nur die Zeiten, wir befinden uns beim Lesen meist im Jahre 2003, kehren aber immer wieder zurück in die Jahre 1911 -1933, aber auch in die Jahre des 2. Weltkrieges. Nach und nach wird die Geschichte der Familie Edevane aufgerollt. Dabei hat es die Autorin geschickt verstanden (fast) jeden mal zu Wort kommen zu lassen, denn auch die Perspektiven wechslen häufiger, so dass man sich in die jeweiligen Protagonisten hinein vesetzten kann. Die Wechsel werden aber auch nicht zu viel, denn wie ein roter Faden ist es immer wieder Sadie Sparrow, die Polizisten, die hier die Hauptrolle bekommt, die versucht den Fall aufzuklären und die auch selber noch andere Probleme zu lösen hat.

    Fazit:
    Spannend geschrieben, mit vielen neuen Wendungen – eine fesselnde Geschichte, die mich bis zum Ende nicht mehr losgelassen hat.


    Wunderschön und Spannend

    von

    Kaylie



    – 24.03.2016

    Meine Meinung

    Das neue Buch von Kate Morton:

    Worum geht es: Sadie Sparrow wird in den Zwangsurlaub geschickt, den sie hat einen Fehler begangen, der sie den Job kosten könnte. Um Abstand zu gewinnen, besucht sie ihren Großvater in Cornwall. Auf einer ihrer langen Joggingrunden, entdeckt sie ein verlassenes Herrenhaus und ihre Neugierde ist geweckt. Vor 70 Jahren ist dort ein kleiner Junge verschwunden. Detective Sadie Sparrow macht es sich zur Aufgabe das Geheimnis um diesen Jungen zu lüften. Doch es geht um viel….

    Das Cover: Das Cover ist wunderschön. Auf dem Cover ist ein Fluss zu sehen und weiter im Hintergrund ein Traumhaft schönes Haus. Abgerundet wird es von den Blüten am oberen Bildrand.

    Fakten: Das Buch ist aus einer Erzählersicht geschrieben. Schnell wird klar, das es hier um drei Geschichten geht, die alle zueinander finden. So werden auch gleiche Handlungen aus verschiedenen Blickrichtungen beschrieben. Das war wirklich schön zu lesen, wie die einzelnen Charaktere diese Situation war genommen und wie es wirklich gewesen ist. Der flüssige und fesselnde Schreibstil von Kate Morton hat mich auch hier wieder begeistert. In einem Zeitraum von fast 100 Jahren (1911-2004) verfolgen wir die Geschichte der Familie Edevane und Sparrow. Eine Perfekte Mischung aus Liebes- und Kriminalroman. Es gibt keinen Punkt, an dem man das Buch an die Seite legen kann, den immer wieder werden neue Aspekte klar und eigene Theorien wiederlegt. Erst am Ende wird einem klar, was wirklich geschehen ist und wie komplex die ganze Geschichte ist. Die Mischung der verschiedenen Handlungen ist genial. Durch die Zeitangaben bei den Kapiteln, wird auch immer schnell klar wo man sich gerade befindet.

    Mein Fazit

    Wieder einmal eine wunderschöne Geschichte von Kate Morton. Ich wurde in eine andere Zeit versetzt und bin wirklich begeistert. Dieser Roman bietet einem alles, was man sich wünscht.


    Das Geheimnis einer Familie

    von

    Catmaniac



    – 01.03.2016

    Sadie Sparrow ist eine Polizistin, die für ihre Kollegen nicht immer bequem ist. Für ihre Weigerung, den Fall Maggie Bailey als abgeschlossen anzusehen und das, was sie deshalb getan hat, wird sie quasi zwangsbeurlaubt. Sie fährt zu ihrem Großvater aufs Land. Beim Joggen mit den Hunden entdeckt sie ein verlassenes Haus am See. Es scheint, als wären die adeligen Bewohner sehr kurzfristig weggegangen – alles steht noch da, als käme jeden Moment jemand zurück, nur liegt jetzt eine dicke Staubschicht auf allem. Sadie interessiert sich für die Geschichte der Bewohner und stößt auf einen Cold Case: der kleine Sohn Theo der Besitzer ist in den 1930er Jahren bei einem Mittsommerfest spurlos verschwunden. Sadie möchte herausfinden, was damals geschehen ist.

    Kate Morton hat in diesem spannenden, aber auch romantischen Buch drei verschiedene Zeitebenen und eine ganze Menge loser Fäden so angelegt, dass es sich trotzdem flüssig und leicht lesen lässt. Mir gefällt es nicht, wenn so viele lose Fäden in einem Buch verwoben werden sollen, aber hier passt es und ergibt einen Sinn.

    Bisher kannte ich diese Schriftstellerin nicht und ich mag keine historischen Romane oder Liebesromane. Aber Kate Morton hat ein ganz eigenes Genre entstehen lassen mit der Mischung von diesen beide Genre mit dem Genre des Kriminalromans.

    Es lässt sich kaum beschreiben, wie tief ich in diese Geschichte eintauchen konnte, wie sehr ich die Protagonisten mag und wie sehr ich mitgefiebert, mitgefeiert, mitgetrauert und mitgeliebt habe. Dazu die Spannung, die durchweg vorhanden ist und genau richtig dosiert in Spitzen ansteigt.

    Auch wenn ich recht früh ahnte, wie die Lösung des Rätsels ist, gefiel mir der Weg dahin und das ganze Drumrum sehr gut. Sogar die unsympathischen Figuren sind mir ans Herz gewachsen. Die drei Schwestern Deborah, Alice und Clementine Edevane wachsen in einer Zeit auf, die ganz besonders schwer ist: sie erleben zwei Weltkriege. Ihr kleiner Nachzüglerbruder wird von allen geliebt, ganz besonders vom Kindermädchen Rose. Ihre Mutter liebt ihren Mann abgöttisch, ebenso das Anwesen, das dieser für sie gerettet hat. Auch ihre Kinder liebt sie, doch diese sind sehr auf den Vater fixiert. Der Leser spürt Eleanores Gefühle sehr viel besser, als die eigenen Kinder. Vielleicht mag man sie deshalb umso mehr. Die Protagonisten der Gegenwart (bzw. des Jahres 2003) sind erwachsen, teils alt. Sie erinnern sich an die alte Zeit – und man fühlt sich, als würden die Großeltern von früher erzählen. Sadie und Peter sind die jüngsten Figuren in dieser Ebene und damit das Bindeglied zum Leser. Mir persönlich gefällt dieses Konstrukt sehr gut. Das Ende des Buches lässt offen, ob es irgendwann eine Fortsetzung geben wird. Das Potenzial wäre vorhanden, aber es gibt keinen Cliffhanger.

    Es klingt anstrengend, wenn ich sage, dass es immer wieder Zeitsprünge gibt, auch innerhalb der einzelnen Fäden. Aber die Autorin schafft es, diese sinnvoll sein zu lassen und dem Leser stückchenweise Informationen zu geben, die für das Gesamtverständnis und die Story wichtig sind. Der Lesegenuss ist enorm – man vergisst Raum und Zeit bei der Lektüre. Die Beschreibungen der Orte und Personen ist sehr gut, aber nicht überladen. Auch wenn der Stil oft ein wenig altbacken anmutet, passt er doch zu den entsprechenden Figuren. Die Wendungen sind überraschend, aber nicht mit Gewalt konstruiert. Insgesamt ist alles sehr stimmig und in sich geschlossen. Ich habe die Lektüre nicht nur genossen – ich habe das Buch geradezu inhaliert!

    Die Geschichte selbst beinhaltet noch viele kleine andere Themen – erste Liebe, Betrug, Teenagerschwangerschaft, Mutterliebe, Adoption, Familienzusammenhalt, Klassendenken usw. Man möchte denken, dass selbst 600 Seiten für so viele Themen zu wenig sind, doch Kate Morton hat gezaubert und ein dichtes, gut gewebtes Werk entstehen lassen, das einfach glücklich macht und auch zum Nachdenken anregt. Ganz besonders schön finde ich, dass die Figur Alice eine Schriftstellerin ist, die schon als Kind nur eines wollte: schreiben!

    Ich bin froh, dass ich neugierig genug war, dieses Buch zu lesen, obwohl der historische Teil recht viel Raum einnimmt. In dieser Variante mag ich historische Romane dann doch sehr gern! Für mich ist "Das Seehaus" das Buch des Monats – und vielleicht sogar des Jahres! Volle fünf Sterne!


    Was ist mit Theo passiert?

    von

    Lerchie



    – 11.03.2016

    Sommer 1933. Eine junge Frau – ein Teenager? – vergräbt etwas im Wald, das nicht gefunden werden soll.
    Alice war verliebt. Sie war überzeugt, dass er genauso empfand und stand am Badezimmerfenster zum Garten hinaus und wartete¿
    Doch an diesem Tag geschah etwas, was ihre Welt verändern würde: Ihr kleiner Bruder Theo verschwand spurlos. Und Alice gab sich die Schuld.
    Cornwall 2003. Sadie hatte als Polizistin einen Fehler gemacht. Und den musste sie jetzt büßen, denn ihr Chef hatte ihr vorerst Urlaub verordnet. Ob daraus noch Schlimmeres werden würde, wusste sie nicht¿.
    Sadie war zu ihrem Großvater nach Cornwall gefahren. Dort hatte sie den Rest ihrer Teenagerzeit verlebt. Ihr Verdacht, der ihr ihre momentane Urlaubsverordnung eingebracht hatte, ließ sie nicht los. Und sie musste auch immer wieder daran denken, warum ihre Eltern sie zu ihren Großeltern geschickt hatten.
    Beim Joggen im Wald, die Hunde dabei als Beschützer, fand Sadie das verlassene Haus am See, das einst von der Familie Edevane bewohnt worden war. Dort war, so erfuhr sie, der kleine Theo, gerade mal elf Monate alt, verschwunden. Und der Fall war nie aufgeklärt worden¿.
    Dieser alte Fall reizte Sadie und sie beschloss ihn aufzuklären, sofern es ihr gelingen würde.
    Alice Edevane war eine berühmte Krimischriftstellerin geworden, und Sadie versuchte, mit ihr Kontakt aufzunehmen.
    Was hat diese junge Frau vergraben? In wen hatte Alice sich verliebt? Hatte er ihr seine Liebe auch gestanden? Wie konnte Theo so einfach verschwinden? Warum gab sich Alice die Schuld daran? Was hatte Sadie gemacht, dass sie in den Urlaub geschickt wurde? Warum war Sadie zu ihren Großeltern geschickt worden? Was hatte es mit diesem Fall auf sich, wegen dem sie weggeschickt worden war? Was faszinierte Sadie an dem alten Fall so sehr? Würde es ihr gelingen, ihn aufzuklären? Würde Alice Edevane die Kontaktaufnahme erlauben? Alle diese Fragen, und noch viel mehr, beantwortet dieses Buch.
    Meine Meinung
    Das Buch besteht aus zwei Handlungssträngen. Der erste endet vor 70 Jahren, an dem Tag als Theo verschwand und der zweite beginnt mit Sadie, die den Fall aufklären möchte. Die Vergangenheit zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch, das sich leicht und flüssig lesen ließ. Ich war in der Geschichte relativ schnell drinnen und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Sadie tat mir leid, weil sie wegen eines dummen Fehlers in Urlaub geschickt worden ist. Und Alice weil Zeit ihres Lebens der Gedanke an ihr nagte, dass sie die Schuld an Theos Verschwinden trug. Die Autorin hat es verstanden, von Anfang an einen Spannungsbogen aufzubauen, der auch das ganze Buch über anhielt. Mich hat es auf jeden Fall gefesselt, so dass ich es auch sehr schnell gelesen hatte. Es hat mir sehr gut gefallen und bekommt von mir die volle Bewertungszahl.


    von

    Christa Endres



    – 21.05.2016

    Sehr spannend toll geschrieben



    Eigene Bewertung schreiben


    Zur Empfehlungs Rangliste




    TAGS:

    Online Das Seehaus eBuch, Buch Das Seehaus FB2, Herunterladen Das Seehaus PDF , Herunterladen Das Seehaus MOBI, Online Das Seehaus buch, Frai Herunterladen Das Seehaus IPhone, Online buch Das Seehaus PDF, Frai Das Seehaus DJVU, Frai herunterladen Das Seehaus TXT, Herunterladen Das Seehaus RTF, Online Das Seehaus FB2 , e-buch Das Seehaus herunterladen TXT, Frai Das Seehaus herunterladen buch, e-buch Das Seehaus herunterladen MOBI, Herunterladen Das Seehaus IPad, Lesen Das Seehaus MOBI, Lesen Das Seehaus DOC, Frai Das Seehaus AWZ, herunterladen e-buch Das Seehaus iPad , Frai Das Seehaus DJVU, Herunterladen Das Seehaus e-buch frai, Frai herunterladen Das Seehaus DVD, Lesen Das Seehaus TXT, Buch Das Seehaus herunterladen DJVU, Das Seehaus herunterladen buch frai, Das Seehaus herunterladen buch pdf frai, Das Seehaus pdf buch herunterladen frai, Herunterladen e-buch Das Seehaus pdf frai, Das Seehaus herunterladen buch epub frai, Das Seehaus ePub buch herunterladen frai.

    About Author

    admin

    Add a Comment